Vernetz mit:

newsletter
 einfach & schnell
hier abbonieren.

 

alles, aber anders


 

Herzlich Willkommen im Kommunikationscentrum Ruhr (KCR) e.V. - dem Lesben- und Schwulen- zentrum fr Dortmund und Umgebung!

 

KCR, der Verein seit 1972
KCR e.V., der Verein seit 1972

 

aktuelles & highlights

homochrom: cloudburst

Geschrieben von am 03.09.12 um 12:33 Uhr • Artikel lesen

Hochgeladene BilddateiIm September zeigt homochrom die Deutschland-Premiere dieser herzlichen Tragikomödie vom The-Hanging-Garden-Regisseur mit zwei Oscar-Preisträgerinnen:

 

CLOUDBURST
(USA/CDN 2011, 93 min, Regie: Thom Fitzgerald, engl. OmU, nicht FSK-geprüft = ab 18 Jahren, ohne Verleih) Statt Altersheim lieber Hochzeit in Kanada.

So 16/09/12, 18:30, Schauburg Dortmund
Mi 19/09/12, 20:15, Astra Essen

 

Die lesbische Filmreihe homochrom wird unterstützt von der Film- und Medienstiftung NRW. _____________________________________________________________________

Die blinde Dotty (Brenda Fricker) wird von Enkelin Molly (Kristin Booth) ins Altersheim eingewiesen und Stella (Olympia Dukakis) soll das gemeinsame Haus verlassen. Doch das lässt die kernige Stella nicht mit sich machen. Sie entführt Dotty in der Nacht und macht sich mit ihr auf den Weg zur Grenze, um in Kanada zu heiraten. Unterwegs nehmen die beiden alten Frauen noch einen Anhalter mit: den Striptänzer Prentice (Ryan Doucette), der auf dem Weg zu seiner sterbenden Mutter ist.

Die beiden Oscar-Preisträgerinnen Olympia Dukakis ("Moonstruck" neben Cher) und Brenda Fricker ("My Left Foot" neben Daniel Day-Lewis) spielen das drollige alte Paar Stella und Dottie mit viel Hingabe und Charme. Der neue Film von Thom Fitzgerald ("The Hanging Garden", "Beefcake") sorgte für Begeisterung auf amerikanischen Filmfestivals, wurde vielfach als bester Film ausgezeichnet und gewann bisher 18 Preise. Die unverschämt witzigen Dialoge, die Schauspieler, Musik von k.d. lang sowie neue Lieder von Sophie B. Hawkins und Jay Brannan ("Shortbus") machen CLOUDBURST zum wohl besten lesbischen Film der letzten Jahre und dürfte nach bester Thelma-&-Louise-Manier auch Schwule wie Heteros bestens unterhalten.

Die lesbische Filmreihe homochrom bringt diese wunderbare Tragikomödie im September erstmals nach Deutschland und erstellt dafür eigens deutsche Untertitel. Die Eintrittskarten kosten je nach Kino zwischen 6 und 8€. Weitere Infos und Filmausschnitte finden Sie unter www.homochrom.de/lesbisch.

578 Views

« Frauen in Bewegung » Zurück zur Übersicht «
Archiv RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge


*Beachten Sie bitte unsere Hinweise zu externen Hyperlinks

    Impressum | Webmaster | Kontakt | Newsletter