Vernetz mit:

newsletter
 einfach & schnell
hier abbonieren.

 

alles, aber anders


 

Herzlich Willkommen im Kommunikationscentrum Ruhr (KCR) e.V. - dem Lesben- und Schwulen- zentrum fr Dortmund und Umgebung!

 

KCR, der Verein seit 1972
KCR e.V., der Verein seit 1972

 

aktuelles & highlights

Hochgeladene BilddateiDer bewegenden Film JONATHAN wird der auf der diesjährigen Berlinale in der Sektion "Panorama" seine Weltpremiere feiern. JONATHAN ist ein kraftvoller Film über Familie, Schmerz und unterdrückte Liebe.
 
JONATHAN feierte Erfolge auf vielen internationalen Filmfestivals, darunter das Inside Out LGBT Film Festival 2016 in Toronto und das Damn These Heels LGBT Film Festival 2016 in Salt Lake City, wo er den Publikumspreis gewann. JONATHAN wird am 06. Oktober 2016 bundesweit im Kino starten, und wird in NRW u.a. in der Homochrom Filmreihe gezeigt. JONATHAN wird ab dem 06. Oktober auch in Dortmund in der Schauburg laufen.
 
Der Cast ist hochranging besetzt mit Shootingstar Jannis Niewöhner (RUBINROT, SAPHIRBLAU, OSTWIND 2) in der Rolle des sensiblen Jonathan, André M. Hennicke (VICTORIA, ANTIKÖRPER) als sein Vater Burghardt und Julia Koschitz (HIN UND WEG, GESPENSTERJÄGER) als Pflegerin Anka. In weiteren tragenden Rollen sind Thomas Sarbacher (ZOE UND JULIE, DIE WELLE), Barbara Auer (DAS WOCHENENDE, DAS ENDE EINER NACHT) und Max Mauff (VICTORIA, DIE WELLE) zu sehen.
 

DER FILM

Jonathan ist 23 und lebt auf dem Bauernhof seiner Familie. Sein Vater Burghardt hat Krebs und weiß, dass er sterben wird. Jonathan kümmert sich selbstlos um Burghardt, doch er spürt, dass etwas zwischen ihnen steht. Die unsichtbare Mauer zu seinem Vater kann Jonathan nicht durchdringen, Burghardt lässt keine Nähe zu. Dass Burghardt alle Fragen Jonathans zu seiner Mutter unbeantwortet lässt, macht die Situation nicht einfacher. 
Gemeinsam mit seiner Tante Martha bewirtschaftet Jonathan den Bauernhof der Familie. Das Verhältnis zwischen Martha und ihrem Bruder Burghardt ist angespannt, jahrelang haben sie kein Wort miteinander gewechselt. Da sich Burghardts Zustand zusehends verschlechtert, stellt Martha die Pflegerin Anka ein. Jonathan ist fasziniert von der Leichtigkeit, mit der Anka den essenziellen Fragen des Lebens begegnet und verliebt sich Hals über Kopf. 
Als Burghardts verschollen geglaubter Jugendfreund Ron auftaucht, blüht Burghardt regelrecht auf. Für Jonathan ist Ron jedoch ein Eindringling. Als ein lange verborgenes Familiengeheimnis ans Licht kommt, steht das Vater-Sohn-Verhältnis vor einer Zerreißprobe.
 
Homepage: www.jonathan-derfilm.de
Facebook: www.facebook.com/JonathanDerFilm
Trailer: www.youtube.com/watch?v=nQz2Nbt9KRg

 

508 Views

« Neuerscheinung zur schwul-lesbischen Geschichte des Ruhrgebiets » Zurück zur Übersicht « Gay in USA - oder: Sollen Menschen auch noch Tiere heiraten dürfen? »
Archiv RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge


*Beachten Sie bitte unsere Hinweise zu externen Hyperlinks

    Impressum | Webmaster | Kontakt | Newsletter